Name:Johann (Hans) Neubauer
Titel:Dr. phil., Hofrat
Geburtsdatum:               16.12.1884 in Wien
Sterbedatum:25.09.1971 in Wien
Beruf:Politiker, Gymnasiallehrer
Parteizugehörigkeit:Sozialistische Partei Österreichs
Sozialdemokratische Arbeiterpartei
Kurzbeschreibung:Hofrat Dr. Johann Neubauer wurde 1884 in Wien geboren. Er war Gymnasiallehrer und leitete bis 1934 das Elisabethgymnasium im 5. Wiener Gemeindebezirk Margareten. Nach den Februarkämpfen 1934 wurde er aus dem Schuldienst entlassen und für mehrere Monate inhaftiert. Nach Kriegsende 1945 war er Leiter einer Real- und Arbeitermittelschule 15. Wiener Gemeindebezirk.
Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts war er bei der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei politisch engagiert. Ab 1926 vertrat er die Sozialdemokratische Arbeiterpartei im Wiener Gemeinderat und Landtag. 1932 wurde er Erster Präsident des Wiener Landtags bis zu dessen Ausschaltung im Jahr 1934.
Nach Kriegsende wurde Johann Neubauer abermals zum Ersten Präsidenten des Wiener Landtags gewählt. Er war außerdem Obmann des Sozialistischen Lehrerverbandes und Bundesobmann des Arbeiter-Abstinentenbundes.
Johann Neubauer war 1956 eines der 11 Gründungsmitglieder der Stiftung Genesungsheim Kalksburg und von 1956 bis 1968 Vizepräsident der Stiftung.
1971 verstarb Hofrat Dr. Johann Neubauer mit 86 Jahren in Wien.