Die Geschichte der Stiftung Anton Proksch-Institut Wien

Die Stiftung Anton Proksch-Institut kann auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblicken.

1956 wurde die gemeinnützige Stiftung als "Stiftung Genesungsheim Kalksburg" unter der Schirmherrschaft des damaligen Sozialministers Anton Proksch und auf Initiative von Univ. Prof. Hans Hoff und Dr. Emil Tuchmann gegründet. Im Jahr 1961 eröffnete das heutige Anton Proksch Institut als „Genesungsheim Kalksburg“ den Klinikbetrieb. Nach dem Tod von Anton Proksch erfolgte 1975 die Umbenennung des Instituts in "Anton Proksch Institut".

Im Jahr 2017 feierte das Anton Proksch Institut unter dem Motto „60 Jahre im Wandel der Zeit / Sucht – Behandlung, Therapie, Forschung und Lehre“ sein 60 – Jähriges Bestehen. Eine ausführliche Broschüre über die Historie des Anton Proksch Instituts steht ihnen rechts als PDF zur Verfügung.

Erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten detaillierte Informationen über die Geschichte des Anton Proksch Instituts, gegliedert nach der jeweiligen ärztlichen Leitung.