Die Forschung

Bei den Forschungsaktivitäten der Stiftung wird besonderer Wert auf die Kooperation und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und/oder Forschungseinrichtungen gelegt. Hier insbesondere mit der Europäischen Kommission, dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesministerium für Arbeit ,Soziales und KonsumentInnenschutz, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Gesundheit Österreich GmbH, den Sucht- und Drogenkoordinationen der Bundesländer, Universitäten und Fachhochschulen, sowie Forschungsinstituten- und -einrichtungen.

 

Die Stiftung Anton Proksch-Institut Wien kann über jahrzehntelange Erfahrung und Innovation im Bereich der Suchtforschung aufweisen. Nachfolgend erhalten Sie Einblicke in ausgewählte Projekte aus den Forschungsbereichen Klinische Medizin, Epidemiologie/Sozialwissenschaft und Psychologie.